Sünder


Sünder
Sünde:
Die Herkunft des westgerm. Substantivs (mhd. sünde, sunde, ahd. sunt‹e›a, niederl. zonde, engl. sin) ist dunkel. In die nord. Sprachen (dän., norw., schwed. synd) gelangte es wohl als Lehnwort mit dem Christentum. »Sünde« bezeichnet von Anfang an einen Begriff der christlichen Kirche, nämlich die Übertretung eines göttlichen Gebotes. Etwa seit dem 16. Jh. bedeutet es im Dt. auch allgemein »Übertretung des Sittengesetzes«, in der Neuzeit (18. Jh.) kann es auch ohne besondere Wertung im Sinne von »Fehler, Irrtum, Torheit« stehen. – Abl.: Sünder »jemand, der sündigt« (mhd. sündæ̅re, sünder, ahd. sundāre); sündhaft (mhd. sündehaft, ahd. sunt‹a›haft »mit Sünde behaftet, sündig«; seit dem 19. Jh. ugs. auch für »überaus«, z. B. »sündhaft teuer«); sündig »sündigend; lasterhaft« (mhd. sündec, ahd. suntig); sündigen »gegen göttliche Gebote, Moral, bestimmte Verhaltensnormen verstoßen« (mhd. sundigen, Weiterbildung des häufigeren mhd. sünden, sunden »sündigen« unter Einfluss des Adjektivs sündec, s. o.); dazu sich versündigen »unrecht handeln, schuldig werden« (mhd. ‹sich› versündigen). Zus.: Sündenbock (17. Jh.; ursprünglich nach 3. Mos. 16, 21 f. der mit den Sünden des jüdischen Volkes beladene und in die Wüste gejagte Ziegenbock, seit Ende des 18. Jh.s übertragen für »Person, die für die Schuld anderer büßen muss«); Sündflut ( Sintflut).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sunder — may refer to:*Sunder (comics), a fictional character in the Marvel Universe *Sunder Nagar, Mumbai, Maharashtra, IndiaPeople with the given name Sunder:*Delhi P. Sunder Rajan (21st century), Indian violinist *Sunder Lal Hora (1896 1955), Indian… …   Wikipedia

  • Sunder — ist der Name folgender Personen: als Familienname Friedrich Sunder (1254–1328), deutscher Kaplan Andrea Sunder Plassmann (* 1959), deutsche Künstlerin und Hochschullehrerin als Vorname Sunder Deodhar (* 1920), indische Badmintonspielerin Siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Sunder — Sun der, n. [See {Sunder}, v. t., and cf. {Asunder}.] A separation into parts; a division or severance. [1913 Webster] {In sunder}, into parts. He breaketh the bow, and cutteth the spear in sunder. Ps. xlvi. 9. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Sunder — Sun der, v. t. [imp. & p. p. {Sundered}; p. pr. & vb. n. {Sundering}.] [OE. sundren, AS. sundrain (in [=a]sundrain, gesundrain), from sundor asunder, separately, apart; akin to D. zonder, prep., without, G. sonder separate, as prep., without,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • sunder — O.E. sundrian, from sundor separately, apart, from P.Gmc. *sunder (Cf. O.N. sundr, O.Fris. sunder, O.H.G. suntar aside, apart ), from PIE root *sen(e) denoting separation (Cf. Skt. sanutar far away, Avestan hanare without, Gk …   Etymology dictionary

  • sunder — súnder s. n., pl. súndere Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  SÚNDER s.n. (Telec.) Receptor. [< engl. sounder]. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN …   Dicționar Român

  • sunder — [sun′dər] vt., vi. [ME sundren < OE sundrian < sundor, asunder, akin to Ger sonder < IE * sṇter < base * seni , away from, separate > L sine, without] to break apart; separate; part; split SYN. SEPARATE in sunder into parts or… …   English World dictionary

  • Sunder — Sun der, v. i. To part; to separate. [R.] Shak. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Sunder — Sun der, v. t. To expose to the sun and wind. [Prov. Eng.] Halliwell. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Sunder — Sunder, eigentlicher Name von Lucas Cranach …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sünder — Sünder, 1) Einer, welcher sich eines Vergehens schuldig gemacht hat; 2) bes. ein Übertreter des göttlichen Gesetzes; 3) Verbrecher, daher der Verbrecher, welcher zum Tode verurtheilt worden ist, der arme S. heißt …   Pierer's Universal-Lexikon